Monatliche Archive

September 2016

Michael Hamann: Ein ausgezeichneter Student  

By | Leistungssport

hamann_michael_hapa_1Leistungssport und Studium miteinander verbinden – und dabei möglichst in Hamburg bleiben. Das war vor vier Jahren für den Sprinter und frischgebackenen Abiturienten Michael Hamann die große Herausforderung. Im Rahmen einer Kooperation mit der Business School Berlin am Campus Hamburg und der Signal Iduna als Partnerunternehmen konnte Hamann schließlich unter Vermittlung des Hamburger Leichtathletik-Verbandes (HLV) ein duales Studium der Betriebswirtschaftslehre antreten. Nach einer sehr intensiven dreijährigen Studienzeit mit Präsenzphasen an der Hochschule wie auch im Unternehmen konnte der Sprinter sein Studium vor ein paar Wochen erfolgreich als „Bachelor of Arts“ beenden.

Im Rahmen einer festlichen Verabschiedung fand gestern auf dem Campus die feierliche Zeugnisübergabe statt. Dabei konnte Michael Hamann neben seinem Zeugnis auch noch die Auszeichnung für den jahrgansbesten Studenten aus den Händen von Dekan Prof. Dr. Markus Langenfurth in Empfang nehmen. Der HLV war durch seinen Geschäftsführer Klaus Jakobs vertreten und gratuliert ganz herzlich zu den glänzenden Leistungen. Und so ganz „nebenbei“ war Michael Hamann in diesem Jahr auch noch sportlich sehr erfolgreich. Er steigerte seine Bestleistung bei den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin auf 10,50 Sekunden und sicherte sich in 10,64 Sekunden die Silbermedaille bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Wattenscheid.

DLV-Lauf-Symposium

By | Allgemein, Breitensport

dlv_logoAm 19. und 20. November 2016 veranstaltet der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) in Siegen sein Lauf-Symposium, das sich in erster Linie an Lauf-Veranstalter als auch an Läufer richtet. Das Symposium bietet eine Plattform zum Austausch zwischen dem DLV, Landesverbänden und Veranstaltern und ist in die Veranstaltung „Läufer des Jahres“ eingebunden, die am 19. November in Krombach stattfindet. Die Symposium-Teilnehmer erwartet eine Reihe von interessanten und innovativen Vorträgen. Zum Flyer mit Zeitplan zum Download

Die Teilnahmegebühren betragen 115 Euro pro Person. Diese beinhalten eine Übernachtung im Einzelzimmer (inklusive Vollpension) im Haus Patmos in Siegen. Eine Anreise ist bereits freitags möglich, für die weitere Übernachtung werden zusätzlich 95 Euro berechnet. Zur Online-Anmeldung für das Symposium geht es hier.

Deutsche und Hamburger Meisterschaften 10km Straße

By | Allgemein, Ergebnisse

dlv_logoIm Rahmen des hhlv-logo-klein27. BARMER GEK Alsterlaufs fanden neben den Hamburger Meisterschaften erstmals  die Deutschen Meisterschaften über 10 km Straße statt. Für die Deutschen Deutschen Meisterschaften waren 726 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeldet.

Neuer Deutscher Meister und damit Nachfolger von Arne Gabius (Lauf Team Haspa Marathon Hamburg) wurde Florian Orth von der LG Telis Finanz Regensburg. Er erreichte in 28:58 Min. mit sieben Sekunden Vorsprung , vor Amanal Petros (29:06 Min., SV Brackwede) und Mitko Seboka (29:20Min, LAC Quelle Fürth) das Ziel. Auch in der Teamwertung holte Orth mit seinen Kollegen Tobias Blum und Jonas Koller den Meistertitel in 1:29:34 Min. vor dem LAC Quelle Fürth (1:30,14 Min.) und den eigenen Vereinskollegen aus der zweiten Mannschaft der LG Telis Finanz Regensburg (1:32,48 Std.).

Bei den Frauen lief  Melat Yisak Kejeta (33:19 Min., PSV Grün-Weiß Kassel) zum Meistertitel. Sie konnte sich mit einer Minute Vorsprung vor der Zweitplatzierten Melina Tränkle (34:14 Min. LG Region Karlsruhe) und Jana Sussmann (34:23 Min., Lauf Team Haspa Marathon Hamburg) durchsetzen.  Jana Sussmann lief persönliche Bestzeit und wurde nicht nur Dritte bei den Deutschen Meisterschaften in der Einzelwertung, sondern auch Hamburger Meisterin und gewann – gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen – Agata Strausa und Mona Stockhecke die Mannschaftswertung der DM mit einer Zeit von 1:44:11 Std. vor dem PSV Grün-Weiss Kassel (1:45:31 Std.) und dem LAC Quelle Fürth (1:46:00 Std.). 20160911_DM_10km_LT_Haspa

Mit dieser Zeit verbesserten die drei schnellen Mädels den Hamburger Rekord aus dem letzten Jahr, gelaufen in Bad Liebenzell (1:47,19 Std.),  um mehr als 3 Minuten.

Hamburger Meister in der Gesamtwertung der Männer, wurde überraschend Mourad Bekakcha vom Hamburger SV (31:35 Min.), der mit seiner starken Leistung auch den Deutschen Meistertitel in seiner Altersklasse (M35) gewann.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegerinnen und Siegern sowie Platzierten.

Deutsche Straßenlaufmeisterschaften 10km
Männer.
 1. Florian Orth, LG Telis Finanz Regensburg, 28:59 Min.
2. Amanal Petros, SV Brackwede, 29:06 Min.
3. Mitku Seboka (ETH), LAC Quelle Fürth, 29:20 Min. 

Frauen
1. Melat Yisak Kejeta, PSV Grün-Weiß Kassel, 33:19 Min.
2. Melina Tränkle, LG Region Karlsruhe, 34:14 Min.
3. Jana Sussmann, LT Haspa Marathon Hamburg, 34:23 Min.

Hamburger Straßenlaufmeisterschaften 10km
Männer
1. Mourad Bekakcha, Hamburger SV, 31:35 Min.
2. Mathias Jarck, Hamburger SV, 32:07 Min.
3. Tim Hoenig, Hamburger SV, 32:13 Min.

Frauen
1. Jana Sussmann, LT Haspa Marathon Hamburg, 34:23 Min.
2. Agata Strausa (LAT), LT Haspa Marathon Hamburg, 34:55 Min.
3. Mona Stockhecke, LT Haspa Marathon Hamburg, 35:04 Min.

Ergebnisse 27. BARMER GEK Alsterlauf
Männer
1. Kalipus Lomwai (KEN), 28:14 Min.
2. Zelalem Mengistu (ETH), 28:15 Min.
3. Erick Koskei (KEN), 28:18 Min. 

Frauen
1. Antonina Kwambai (KEN), 31:52 Min.
2. Naom Jebet (KEN), 31:55 Min.
3. Maryanne Wangari Wanjiru (KEN), 32:22 Min.

Die weiteren Ergebnisse vom 27. Barmer GEK Alsterlauf finden Sie hier.

Hier können Sie alle  Meisterschaftsergebnisse einsehen:

Deutsche Meisterschaften
Ergebnisse Männer / Frauen
Ergebnisse Mannschaften Männer / Frauen
Ergebnisse Altersklassen männlich / weiblich
Ergebnisse Mannschaften Altersklassen männlich / weiblich

Hamburger Meisterschaften
Ergebnisse Männer / Frauen
Ergebnisse Mannschaften Männer / Frauen
Ergebnisse Altersklassen männlich / weiblich
Ergebnisse Mannschaften Altersklassen männlich / weiblich

 

 

 

Team-DM Senioren in Essen

By | Allgemein, Senioren

hhlv-logo-kleinDie schönste deutsche Meisterschaft der Senioren, der 44. Endkampf der Team-DM, fand am Sonnabend, 03. September in Essen statt.

Essen war nun schon zum dritten Mal Ausrichter dieser sehr beliebten Seniorenmeisterschaften und hat wieder einmal gezeigt, wie eine Wettkampforganisation fehlerfrei funktionieren kann.

Bei sehr guten sommerlichen Wetterbedingungen und hervorragenden Wettkampfstätten, wurde hart um jeden Punkt gekämpft.
Dazu ein Beispiel: In der AK W30 ging der Titel mit 6664 Punkten an die StG Ostwestfalen-Lippe. Mit nur einem Punkt weniger (6663) wurde die Mannschaft vom LBV Phönix Lübeck zweiter.
Aber so ist es im Sport.

Nun zu unseren Hamburgern. Es haben sich in diesem Jahr drei Mannschaften für den Endkampf qualifiziert: StG NORD-WEST Hamburg (Altersklasse W60) und die StG Hamburg-Harburg (Altersklasse W50) sowie die LG Alsternord Hamburg (Altersklasse M70).

Die Mannschaft der StG NORD-WEST Hamburg qualifizierte sich mit dem fünften Platz und konnte sich im Endkampf auf einen sicheren dritten Rang (4.976 Punkte) vorkämpfen; – hinter den Siegerinnen der StG Düsseldorf/Aachen (5.449 Punkte) und den Zweitplatzierten der StG Pulheim-Solingen-Frechen (5.272 Punkte). Auf den Plätzen vier und fünf folgten die LG Nord Berlin (4.298 Punkte) und der CSV Krefeld (4.215 Punkte).
Für die StG NORD-WEST starteten die Damen Brunhilde Manzow-Herrmann, Ingeborg Thoma, Angela Brauer, Gudrun Mellmann, Elke Gailus, Evelyn Schiller, Gisela Gramse, Gisela Herrndorf Christiana Röper und Birgit Döbler.

Die Damen der StG Hamburg-Harburg standen nach der Qualifikation „nur“ auf Platz sieben. Da aber die auf Rang drei qualifizierte Mannschaft der StG LAC Quelle/SWC Regensburg nicht am Endkampf teilnehmen konnte, rückten unsere Hamburgerinnen nach und konnten nun beweisen, welche Leistungen sie im Stande sind zu erbringen. Sie erkämpften sich einen sehr guten vierten Platz, mit einer Punktzahl (5.147 Punkte), die um 229 Punkte höher lag als in der Qualifikation.
Davor platzierten sich auf Rang eins die StG SF Neukieritzsch (6.007 Punkte). Auf Rang zwei ist die StG Halle-Börde (5.599 Punkte) zu finden und direkt vor unseren Hamburger Damen ist die Mannschaft aus der unmittelbaren Nachbarschaft, die LG Lüneburg (5.424 Punkte) zu finden. Die Mannschaften der StG Breisgau-Team (4.772 Punkte) und der LAZ Obernburg-Miltenberg (4.506 Punkte) beendeten den Endkampf auf Rang fünf und sechs.
Für die StG Hamburg-Harburg starteten die Damen Wiebke Baseda, Karin Grummert, Beate Lenzing, Martina Herder, Silke Gielen und Monika Belau.

Die Mannschaft der LG Alsternord lieferte sich einen harten und spannenden Kampf um die vorderen Plätze. Vor der abschließenden 4x100m-Staffel lagen unsere Hamburger mit 23 Punkte hinter der LG Biebesheim/Eschollbrücken. Nach Abschluß aller Wettkämpfe war die LG Alsternord (7.225 Punkte), mit ganzen zehn Punkten Vorsprung auf Platz zwei vorgerückt. Nun auf Platz drei die LG Biebesheim/Eschollbrücken (7.215 Punkte). Es siegte in dieser Altersklasse der Pulheimer SC (7.534 Punkte). Auf Rang vier folgte die LAG Obere Murg (6.774 Punkte), weiter auf Rang fünf die StG Kernen-Waiblingen (6.496 Punkte) und auf dem sechsten Rang die LG Stadtwerke München (4.100 Punkte). Die LG Alsternord verbesserte sich im Endkampf gegenüber der Qualifikation um 186 Punkte.
Wieder einmal ein Kampf um die Plätze, der bis zur letzten Sekunde spannend war.
Für die LG Alsternord waren am Start: Klaus Gailus, Heinz Keck, Hans-Joachim Lange, Christian Boysen, Reinhard Dahms, Frank Sonntag, Hartmann Knorr, Arnold Burmester, Jiménez Luis Rubiales,  Franz Timmermann,  und Klaus-Dieter Pietsch.

(br)

Hier gibt es alle Ergebnisse auf einen Blick.

DM 10km Straße in Hamburg

By | Allgemein

dlv_logoAm Sonntag, dem 11. September 2016 finden in Hamburg die Deutschen Meisterschaften 10 km Straße im Rahmen des 27. Barmer GEK Alsterlauf statt. Zusätzlich ermitteln die Hamburger Athletinnen und Athleten ihre Landesmeister. Der Startschuss erfolgt um 10.00 Uhr.

Hier können Sie die  aktuellen Teilnehmerlisten für die Deutsche Meisterschaften sortiert nach Landesverbänden und sortiert nach Altersklassen einsehen. Für die Hamburger Meisterschaften finden sie die aktuelle Meldeliste hier.

Nachmeldungen zur DM und HHM sind nur noch vor Ort zu den Zeiten der Startunterlagenausgabe am Freitag und Sonnabend möglich.

Zu den allgemeinen Teilnehmerinformationen gelangen Sie hier.